Sie befinden sich hier:-->Startseite/Schule/Aktuelles-->Wir über uns

Heinrich-Heine besucht Heinrich-Heine

Wie geht das denn? werden sich jetzt alle Fragen. Ganz einfach. Die Klasse 8.2 hat mit Herrn Vogt und Herrn Wolf einen Physik-Workshop im Schülerlabor der Heinrich-Heine-Uni besucht.

Das Schülerlabor an der Heine-Uni ist ganz neu. Ein guter Grund es einmal auszuprobieren.

Vorgesehen war Versuch Nummer 51 - das Auge! In Laboren bekommen die Versuche Nummern. Dieser war für das 8. Schuljahr vorgesehen.

Als wir die Versuchsbeschreibung gelesen haben, konnten wir das kaum glauben. 8 Seiten Kleingeschriebenes.

Im Physik-Labor

Mit Hilfe von Frau Viehmann von der Uni und dem immer netten und hilfsbereiten Herrn Vogt, haben es zum Schluss alle geschafft. Nach mehr als drei Stunden harter Team-Arbeit waren alle müde, aber auch stolz, es geschafft zu haben.

Im Physik-Labor

Unsere Aufgabe im ersten großen Versuch war es, die verschiedenen Eigenschaften von Linsen zu untersuchen. Zum Beispiel haben wir die Zusammenhänge zwischen Bildweite und Gegenstandsweite festgestellt und Brennweiten ermittelt.

Zu diesen Messungen musste immer ein scharfes Bild auf einem Schirm eingestellt sein.

Im Physik-Labor

Beim Prinzip der Akkommodation wurde ein scharfes Bild mit verschieden Gegenstandsweiten erforscht. Da hierbei, wie beim Auge, immer auch eine feste Bildweite vorgegeben war, mussten wir mehrere Linsen ausprobieren, um die richtige Brennweite zu finden.

Der zweite Versuch wurde an einem Augenmodell durchgeführt. Aufgabe war es, die Prinzipien der Abbildung im menschlichen Auge und die Auswirkungen von Fehlsichtigkeiten zu untersuchen.

Am Augenmodell haben wir dann z.B. den Nahpunkt bei emmetropen (normalsichtigen) Augen, presbyonen (weitsichtigen) Augen und myopen (kurzsichtigen) Augen ermittelt. Immer waren mehrere Messungen notwendig.

Zu diesen Messungen musste immer ein scharfes Bild auf einem Schirm eingestellt sein.

Das war viel Arbeit! Die konnte nur ein Team schaffen, in dem alle drei Teammitglieder zusammenarbeiten. Am Anfang fiel das einigen nicht so leicht. Nach einiger Zeit hatten aber alle erkannt, dass man schneller zum Erfolg kommt, wenn die Arbeit gerecht aufgeteilt und das Vorgehen abgesprochen wird und alle es schaffen wollen.

Im Physik-Labor

So haben es schließlich alle Teams geschafft und wurden von Frau Viehmann und den Lehrern ausdrücklich gelobt.

HHGe-Kontaktinfos

Hauptgebäude (Jahrgänge 8-13)

Sekretärin:
Frau Sirel

Tel.:
0211-8998512
und 8998514;

Fax: 0211-89-29274

E-mail: ge.grafreckestrschule.duesseldorf.de


Bürozeiten:

Mo, Mi, Do 8.30 - 15.30,
Di, Fr. 8.30-13.30

(Telefonische Krankmeldungen ab 7:30 Uhr)


Hausmeister/-in:
M. Jelonnek
J. Dumins
J. Marschalleck
Tel: 0211 8998513
0211 8998557
E-Mail: michael.jelonnek@schule.duesseldorf.de

Dependance (Jahrgänge 5-7)

Sekretärin:
Frau Fernkorn

Tel.: 0211-8998562;
Fax: 0211-8929432


Bürozeiten:

Mo, Mi, Do 8.30 - 14.30;
Di, Fr 8.30 -13-30

(Telefonische Krankmeldungen ab 7:30 Uhr)


Hausmeister: H. Braun
Tel: 0211 8998559
E-Mail: harald.braun@schule.duesseldorf.de