Sie befinden sich hier:-->Startseite/Schule/Aktuelles-->Wir über uns

Let´sgoeast

Die Heinrich-Heine-Gesamtschule will Europa-Schule werden und knüpft in diesem Zusammenhang erste Kontakte nach Russland.

Für unsere Schule hat sich die Möglichkeit zu einem Schüleraustausch mit einer russischen Schule ergeben. Insbesondere sind Schüler der Jahrgangsstufen 9 - 11 angesprochen. Die russische Schule befindet sich in Russisch-Karelien, in der Stadt Petrosawodsk. Dort arbeitet eine deutsche Lehrerin, Frau Andrea Schwutke, die sehr an diesem Austausch interessiert ist, denn sie bereitet dort russische Schüler auf das DSD (Deutsches-Sprach-Diplom) vor. Und nichts ist besser, um eine Sprache zu lernen, als der Aufenthalt in dem Land, in dem man die Sprache spricht.

Unseren Schülerinnen/Schülern bietet sich damit die Möglichkeit, einmal ein ganz anderes Land kennen zu lernen. Über Russland gibt es viele Klischees, aber die Realität, das alltägliche Leben sind den meisten Jugendlichen unbekannt.

Ich selber habe in Russland, in der Stadt Petrosawodsk, fast 6 Jahre gelebt. Dort traf ich auf viele großherzige und gastfreundschaftliche Menschen. Gleichzeitig habe ich Einblicke in eine vielfältige Kultur gewonnen. Ich kann nur jedem empfehlen, dieses Land mit seinen Leuten zu besuchen.


Der erste Schritt:

Für das Frühjahr 2012 sucht nun die Heinrich-Heine-Gesamtschule Gastfamilien, die einen russischen Schüler / eine russische Schülerin für 10 - 14 Tagen bei sich aufnehmen. Die russische Familie nimmt dann zu gegebener Zeit auch einen deutschen Gastschüler auf (falls erwünscht).

Die russischen Gäste werden darüber hinaus von einer russischen Lehrkraft und von mir betreut. Bei Problemen jeglicher Art sind wir jederzeit ansprechbar.

Die russischen Schüler schreiben "Bewerbungen", in denen sie sich und ihre Gründe für einen Besuch bei einer deutschen Gastfamilie beschreiben. Die Lehrerin vor Ort trifft darüber hinaus eine bestimmte Vorauswahl. Es kommen also nur Schüler nach Deutschland, die zum einen gut bis sehr gut Deutsch sprechen und die zum anderen einen aufgeschlossenen Charakter haben.

Deutsche Gastfamilien, die bereit sind, einen Gastschüler aufzunehmen, können bei mir drei "Bewerbungen" anfordern. Aus diesen Bewerbungen können sie sich dann einen Gastschüler aussuchen. Für Fragen jeglicher Art stehe ich gerne zur Verfügung. Außerdem werde ich natürlich rechtzeitig einen Informationsabend durchführen.

Für den ersten Eindruck sind hier noch Fotos aus meiner Zeit in Petrosawodsk und Fotos aus Sankt Petersburg, weil wir - wenn der Austausch stattfindet - diese Stadt auf jeden Fall besichtigen werden.

Also: Let'sgoeast! Es lohnt sich!


Fotos aus Sankt Petersburg:

Einer der Zarenpaläste bei Sankt Petersburg: Peterhof


Der Winterpalast von der Newa aus. Im Hintergrund die Admiralität und die Isaak-Kathedrale


Noch ein Zarenpalast: Katharinenpalast, wo sich das berühmte Bernsteinzimmer befindet.


Die Uferpromenade in Petrosawodsk; der See ist der Onegosee (zweitgrößter See Europas)


Und weil sie so schön ist, nochmal die Uferpromenade mit zwei Studentinnen



Eine Schneeskulptur vom jährlich stattfindenden Skulpturenwettbewerb


Die orthodoxe Kirche in Petrosawodsk

HHGe-Kontaktinfos

Hauptgebäude (Jahrgänge 8-13)

Sekretärin:
Frau Sirel

Tel.:
0211-8998512
und 8998514;

Fax: 0211-89-29274

E-mail: ge.grafreckestrschule.duesseldorf.de


Bürozeiten:

Mo, Mi, Do 8.30 - 15.30,
Di, Fr. 8.30-13.30

(Telefonische Krankmeldungen ab 7:30 Uhr)


Hausmeister/-in:
M. Jelonnek
J. Dumins
J. Marschalleck
Tel: 0211 8998513
0211 8998557
E-Mail: michael.jelonnek@schule.duesseldorf.de

Dependance (Jahrgänge 5-7)

Sekretärin:
Frau Fernkorn

Tel.: 0211-8998562;
Fax: 0211-8929432


Bürozeiten:

Mo, Mi, Do 8.30 - 14.30;
Di, Fr 8.30 -13-30

(Telefonische Krankmeldungen ab 7:30 Uhr)


Hausmeister: H. Braun
Tel: 0211 8998559
E-Mail: harald.braun@schule.duesseldorf.de