Sie befinden sich hier:-->Startseite/Schule/Aktuelles-->Wir über uns

Sporthelfer schaffen Vertrauen

Die Sporthelfer unterrichteten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6.3 für zwei Stunden in Sport und obwohl auf dem Vertretungsplan stand, dass die 6.3 jetzt Vertretungsunterricht habe und fast alle kein Sportzeug dabei hatten, machten alle mit großer Freude mit. Darüber freuten sich auch die Sporthelfer, denn immerhin haben sie fast ein Jahr lang mit Herrn Bauer geübt, diese und andere Stunden halten zu können.

Nach einer kurzen Ansprache von Herrn Bauer übernahmen dann die Sporthelfer den Unterricht und überprüften als erstes die Anwesenheit. Der Unterricht bestand aus einer Reihe von Spielen und Übungen, die das Vertrauen der Schülerinnen und Schüler untereinander festigen sowie deren Solidarität mit ihren Mitschülern und Mitschülerinnen verstärken sollte.

Hierzu haben die Sporthelfer in mehreren Stunden einen Plan aufgestellt und jeweils zwei oder mehr Personen bestimmt, die die Übung oder das Spiel betreuen sollten.

Das erste Spiel war Kettenfangen. Dabei gibt es zwei Fänger, die jeweils den soeben Gefangenen an die Hand nehmen, so werden die Ketten immer größer und am Ende gewinnt die größte Kette.

Der erste Versuch scheiterte, weil es am Ende fünf Ketten gab. Der zweite Versuch funktionierte jedoch gut und so gab es am Ende zwei große Ketten. Nach Aussage der Schülerinnen und Schüler war dieses Spiel so kompliziert, weil jeder in eine andere Richtung laufen wollte und es daher schwer war, nicht die Hand des anderen loszulassen. Zusammenarbeit will eben gelernt sein!

Das zweite Spiel war „Fallen und Abstützen“, dies sollte das Vertrauen der Schüler untereinander fördern. Anfangs waren die Schüler und Schülerinnen noch unbeholfen und vertrauten sich nicht gegenseitig, doch mit der Zeit funktionierte das Ganze viel besser und alle hatten Spaß.

An dieser Stelle sollte kurz erwähnt werden, dass die Schülerinnen und Schüler den Sporthelfern schnell vertrauten und sich bei Fragen ausschließlich an diese wandten. wenn sie etwas nicht verstanden hatten.

Die nächste durchgeführte Übung, hieß: „Laufendes Band“. Hierbei halten sich immer zwei Schüler/innen mit überkreuzten Armen an den Händen und versuchen einen Schüler oder einer Schülerin in einer Reihe weiterzureichen. Anfangs traute sich niemand, aber nachdem der erste genug Mut hatte, gelang auch dieses Vertrauensspiel immer besser.

Anfängliche Probleme beim Weiterreichen ihrer Mitschüler/innen lösten die Schülerinnen und Schüler schnell und hatten dann eine Menge Spaß an dieser Übung.

Beim vierten Spiel mussten die Schülerinnen und Schüler an der Sprossenwand hochklettern, aber nie mehr als zwei Stufen, um sich dann fallen zu lassen und von den anderen aufgefangen zu werden.

Dieses Spiel funktionierte von Anfang an sehr gut und war besonders bei den Jungen sehr beliebt.

Das folgende Spiel „Der Mattenlift“ sorgte für besonders viel Spaß und fast jeder wollte es einmal ausprobieren. Hierbei setzt sich ein Schüler auf eine große, dicke Matte und wird von den anderen hochgehoben, diese lassen die Matte auf das Kommando „eins, zwei uuunnnddd drei“ fallen.

Nach diesem Spiel folgten noch viele weitere, an denen sich alle beteiligten und jede Menge Spaß hatten.

Auch den Sporthelfern hat ihr eigener Unterricht sehr gefallen, in die Klasse 6.3 dürfen sie jedenfalls gerne wiederkommen.

Das sind die Sporthelfer mit ihrem Lehrer.


Lea Dieckmann

HHGe-Kontaktinfos

Hauptgebäude (Jahrgänge 8-13)

Sekretärin:
Frau Sirel

Tel.:
0211-8998512
und 8998514;

Fax: 0211-89-29274

E-mail: ge.grafreckestrschule.duesseldorf.de


Bürozeiten:

Mo, Mi, Do 8.30 - 15.30,
Di, Fr. 8.30-13.30

(Telefonische Krankmeldungen ab 7:30 Uhr)


Hausmeister/-in:
M. Jelonnek
J. Dumins
J. Marschalleck
Tel: 0211 8998513
0211 8998557
E-Mail: michael.jelonnek@schule.duesseldorf.de

Dependance (Jahrgänge 5-7)

Sekretärin:
Frau Fernkorn

Tel.: 0211-8998562;
Fax: 0211-8929432


Bürozeiten:

Mo, Mi, Do 8.30 - 14.30;
Di, Fr 8.30 -13-30

(Telefonische Krankmeldungen ab 7:30 Uhr)


Hausmeister: H. Braun
Tel: 0211 8998559
E-Mail: harald.braun@schule.duesseldorf.de