Sie befinden sich hier:-->Startseite/Schule/Aktuelles-->Wir über uns

Die Heinrich-Heine-Gesamtschule überrascht jedes Jahr wieder. Auf’s Neue. „Tag der offenen Tür„ 2017

Für zahlreiche ehemalige SchülerInnen ist es mittlerweile schon eine schöne Angewohnheit. Jedes Jahr Ende November, Anfang Dezember kommen sie in unsere Dependance.

Und immer wieder sind sie überrascht darüber, was sich in den letzten zwölf Monaten alles an unserer Schule getan hat.


Da geht es ihnen genau wie den Scharen von Eltern, die sich auch dieses Jahr wieder informiert haben.

Denn es wurde ein buntes Kaleidoskop geboten, das großartig die vielen Facetten unserer Schule widerspiegelt.


Der Fünfte Jahrgang präsentierte stolz seine Heimatstadt Düsseldorf und die Ergebnisse der Themenwoche.

Unsere Jüngsten kennen sich aus. Wildpark, Altstadt, Aquazoo, für sie gibt es kaum noch weiße Flecken auf der Karte von Düsseldorf.



Und wenn man dann doch mal müde wird, verhindern die Traumfänger der 5.6, dass einen bösen Träume heimsuchen.

Handgemacht aus Materialien, die der Grafenberger Wald, direkt vor unserer Haustür, umsonst bietet.




Doch auch die Arbeit kam nicht zu kurz. Geduldig erklärten informierte SchülerInnen den anwesenden Eltern das Konzept des selbstständigen Lernens, SEL, in den Fächern Mathematik und Gesellschaftslehre im Fünften Jahrgang.

Stationen-Lernen im Fach Kunst und Experimente im Fach Naturwissenschaft standen unter anderem auch auf dem Programm.


Schwerpunkt der Präsentationen des Sechsten Jahrgangs waren die Klassenfahrten.

Bad Marienberg, Bad Ems, die Vulkaneifel, die Wartburg und Eschwege waren die Ziele. Jedes einzelne davon wirklich eine Reise wert und das Freizeitprogramm war auch in Ordnung, sagten die SchülerInnen. Vor und nach den Fahrten wurde natürlich gearbeitet.


Nach einem Jahr Erfahrung kennt sich der Sechste Jahrgang richtig gut mit SEL aus. Davon konnten sich die interessierten Besucher gleich dreifach überzeugen. Die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch zeigten, wie SEL abläuft. Pläne, Materialkisten, Aufgaben wurden konzentriert und kompetent erklärt und vorgeführt. Es blieb keine Frage unbeantwortet.




Der Siebte Jahrgang überraschte die Besucher im Foyer der zweiten Etage mit einem Ausflug in unser Sonnensystem und stellte spannende Fragen in einem selbstentwickelten Quiz.




Mit dem Thema Wasser hatte sich der Jahrgang in der Projektwoche „Wunder der Natur„ beschäftigt.




Naturwissenschaftlich ging es auch im Biologie-Fachraum zu. Mikroskopieren stand hier auf dem Stundenplan.




Richtig spannend war auch „Mathematik zum Anfassen„, ein Projekt von FörderschülerInnen für FörderschülerInnen. Hier konnte man geometrische Formen in die Hand nehmen und sich vor Augen führen. Toll!




Andere Jahrgänge unserer Schule haben sich natürlich auch präsentiert. Unsere Japanisch-Gruppe, bestehend aus SchülerInnen des Achten-Zehnten Jahrgangs, überrascht mit dem, was sie schon beherrscht. Da konnte man nur staunen.




Oberstufenlehrer und –SchülerInnen informierten über das Fach Latein, der Zehnte Jahrgang über das Fach Französisch.

In der Sporthalle gab es Möglichkeit sich auszutoben.




In den Technikräumen konnte man selbst Holzboote bauen oder Miniaturrennwagen.




Die Streitschlichter informierten über ihre Aufgabe, die Ersthelfer waren vor Ort, in der Mensa wurden diverse Projekte unserer zahlreichen AGs vorgestellt.




Hier war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Ein herzliches Dankeschön an die Eltern des Sechsten Jahrgangs und an die SchülerInnen der Q1!




Last but not least, immer in vorderster Reihe natürlich: Die Schulleitung, die Eltern- und SchülerInnenvertreter, die Inklusionskoordinatorin, unsere SozialpädagogenInnen und die Elternvereine.

Keine Frage blieb offen, jeder Besucher erhielt genau die Informationen, die er brauchte.


I. Witt



⇒ Zu mehr Bildern des Tages der offenen Tür 2017

HHGe-Kontaktinfos

Hauptgebäude (Jahrgänge 8-13)

Sekretärin:
Frau Sirel

Tel.: 0211-89-98512 und 89-98514;

Fax:0211-89-29274

E-mail: ge.grafreckestrschule.duesseldorf.de


Bürozeiten:
Mo, Mi, Do 8.30 - 15.30,
Di, Fr. 8.30-13.30

(Telefonische Krankmeldungen ab 7:30 Uhr)

Dependance (Jahrgänge 5-7)

Sekretärin:
Frau Fernkorn

Tel.: 0211-89-98562;
Fax: 0211-89-29432;

Bürozeiten:
Mo, Mi, Do 8.30 - 14.30;
Di, Fr 8.30 -13-30

(Telefonische Krankmeldungen ab 7:30 Uhr)