ABC für Eltern/ ein Leitfaden für die Schule:

 

Schicken Sie Ihr Kind pünktlich in die Schule und entschuldigen Sie es bei Krankheit. Telefon: 89-99812 (Sekretariat ab 8.15 Uhr) oder 89-99814 (Anrufbeantworter)

 

Schauen Sie täglich in die gelbe Postmappe und ins Mitteilungsheft.

 

Bei schulischen Veranstaltungen tragen unsere Kinder das Eulen-T-Shirt. Bitte kaufen Sie es für Ihr Kind (10,- Euro).

 

A

Abholen von Kindern: Das frühzeitige Abholen der Kinder ist nur in Ausnahmefällen gestattet und bedarf einer vorherigen Absprache.

B

Begabtenförderung: Wir arbeiten mit der Förderstelle für begabte Schüler (CCB) zusammen.

Beurlaubung: Bei der Klassenlehrerin können Sie Ihr Kind für 1-2 Tage beurlauben lassen. Bei längerer Beurlaubung muss der Antrag rechtzeitig bei der Schulleitung gestellt werden.

Eine Beurlaubung vor und nach den Schulferien ist grundsätzlich verboten.

Eine Ausnahme von dem grundsätzlichen Beurlaubungsverbot unmittelbar vor und im Anschluss an die Ferien ist nur bei Vorliegen eines wichtigen Grundes möglich und, wenn nachgewiesen wird, dass die Beurlaubung nicht den Zweck hat, die Schulferien zu verlängern

Bewegung gehört zur gesunden Schule. Neben dem Schulfest gehören auch Bewegungsprojekte wie das SMS-Projekt in der 3. Klasse dazu. In der OGS bieten wir zahlreiche sportliche Aktionen wie Klettern, Multiball, Radfahrtraining, Schwimmen ab der 1. Klasse, Fußball-AG und Fußballturnier. Täglich werden kurze Bewegungseinheiten in den Unterricht integriert.

Das Büro befindet sich im 2. Stock, Raum 203. Die Sekretärin Frau Terviel ist täglich von 8.15 – 13.15 Uhr für Sie da. Vor der Bürotüre finden Sie einen

Briefkasten, in den Sie Nachrichten an uns einwerfen können.

BuT (Bildungs- und Teilhabepaket): Wenn Sie leistungsberechtigt nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe) sind oder Wohngeld oder Kinderzuschläge beziehen, dann haben Ihre Kinder Anspruch auf das Bildungspaket.

Bundesjugendspiele finden alljährlich auf unserem Schulhof statt. Laufbahn und Sprunggrube sind vorhanden.

Bürgerstiftung Düsseldorf: Sie unterstützt uns in unserer Gesundheitsförderung und Gesundheitserziehung. Die Bürgerstiftung spendete 2 Klassensätze iPads.

C

Computer: Viele Klassen sind mit Computern und Internetzugang ausgestattet.

D

Wenn Sie einen Düssel-Pass besitzen, achten Sie darauf, dass dieser aktuell ist. Bei Vorlage sind Sie vom Bücher-Eigenanteil befreit.

E

Elterncafé: Jeden Mittwoch findet von 8.00 – 9.30 Uhr ein Elterncafé im 1. Stock statt. Leitung: Frau Pfeiffer. Eltern tauschen sich aus und unterstützen sich in schulischen Fragen. Auf Wunsch kommen Lehrer oder die Schulleitung dazu.

Elternsprechtage finden mindestens zweimal im Jahr statt, Elternabende s. Terminplan.

F

Förderverein: Unsere Schule hat einen Förderverein. Herr Sell ist der Vorsitzende. Es wäre schön, wenn auch Sie Mitglied werden würden. Jahresbeitrag: 15 Euro.

Feste und Feiern: Regelmäßig feiern wir die Einschulung unserer Schulneulinge am Einschulungstag in der Aula. Auch zum Abschluss der 4. Klassen gibt es regelmäßig eine Abschlussfeier in der Aula, Klassenfeiern usw.

Fotografieren: Im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit werden die Schüler immer häufiger für die Zeitung oder Homepage fotografiert. Wir erfragen Ihr Foto-Einverständnis zur Veröffentlichung der Bilder.

Fundsachen: Fundsachen sind auf jedem Flur in dort aufgestellten Kisten zu finden. Vor den Ferien werden sie in die Altkleidersammlung gegeben.

G

Gesunde Schule: Wir legen Wert auf eine gesunde Ernährung und Lebensweise. Deshalb bitten wir Sie, Ihrem Kind ein gesundes Frühstück mit in die Schule zu geben und Wasser. Wir trinken keinen Kakao und keine Schorle. Es sind keine Süßigkeiten und Süßgetränke erlaubt. Ausnahmen: Geburtstage, Belohnungen durch die Lehrperson, Ausflüge.

Die OGS bietet zum Mittagessen Obst an und als Getränk gibt es Wasser.

Mit dem Gesundheitsamt arbeiten wir eng zusammen: Im 1. Schuljahr wird gemeinsam ein gesundes Frühstück gestaltet.

Seit April 2010 nehmen wir am EU-Schulobstprogramm teil. Die Kinder erhalten kostenfrei Obst oder Gemüse.

Gemeinsamer Unterricht: In unserer Schule werden Kinder mit Förderbedarf integriert. Die speziellen Förderlehrerinnen, die ganz zu unserer Schule gehören, unterstützen die Kinder während des Unterrichtes oder arbeiten in Kleingruppen zusätzlich mit diesen Kindern.

H

Hausaufgaben: Die Hausaufgabenzeit (Lernzeit) für Kinder aus den Klassen 1 und 2 beträgt etwa 30 Minuten, für Kinder aus den Klassen 3 und 4 ungefähr eine Stunde. Die OGS-Kinder machen ihre Hausaufgaben in der Schule, in den sogenannten Lernzeiten.

Unser Hausmeister Herr Müller kümmert sich um alle Belange der Schule. Er achtet auf Sauberkeit, Ordnung und eine ständige Verbesserung des Schulgebäudes und Schulhofes.

Herkunftssprachenunterricht in arabischer und serbischer Sprache findet in unserem Schulgebäude nachmittags statt.

Helfende Hand: Eine Aktion zur Sicherheit unserer Kinder. Kinder brauchen die Gewissheit, dass ihnen bei Ängsten und Gefahren geholfen wird. Geschäftsleute, die hierzu bereit sind, haben einen Aufkleber „Helfende Hand“ in ihrem Schaufenster.

I

Infotafel: Vor der Eingangstür, im Flur der OGS, im Treppenhaus an der Infowand oder im Schaukasten vor dem Büro stehen aktuelle Informationen für Eltern.

J

Jugendherberge: Immer wieder fahren Klassen in die Jugendherberge. Über das Bildungs- und Teilhabepaket können Familien die Übernahme der Kosten beim Amt beantragen. Jugendherbergsfahrten sind nach Beschluss durch die Klassenpflegschaft verbindlich. Eine Befreiung kann nur aus wichtigen Gründen erfolgen und muss bei der Schulleitung schriftlich erbeten werden.

Jahresplanung: Zu Beginn eines Schuljahres erhalten Sie eine Übersicht über alle Termine des Schuljahres.

K

Klassen: Wir unterrichten jahrgangsbezogen.

In allen Klassen werden Klassensprecher (Gruppensprecher in der OGS) gewählt. In Abständen treffen sich die Klassensprecher mit der Schulleitung, um eigene Wünsche mitzuteilen und gemeinsam zu überlegen (Klassensprecherkonferenz).

Krankheit: Bitte rufen Sie am ersten Tag in der Schule an und teilen uns dies noch einmal schriftlich mit. Ansteckende Krankheiten sind meldepflichtig und werden von uns dem Gesundheitsamt mitgeteilt.

Eine enge Zusammenarbeit mit den umliegenden Kindergärten erleichtert den Übergang der Kinder in die Schule.

Kosten: Alljährlich ist ein Elternanteil für Schulbücher (ca. 12,-  Euro) zu bezahlen (Inhaber des Düssel-Passes sind befreit). Hinzu kommen 10,- Euro für Klassenkasse und 6,- Euro für Kopien (Beschluss der Schulkonferenz).

 

L

Lernstudio: Kinder, die in der Schuleingangsphase noch Schwierigkeiten haben, werden von einer Sozialpädagogin gesondert gefördert. Hierzu treffen sie sich in einem eigenen Raum (Lernstudio).

Lesen: Lesemütter und –väter sind als Helfer hier herzlich willkommen. Sind Sie interessiert, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrer.

Einmal im Jahr findet der traditionelle Lesewettbewerb statt. Aus jeder Klasse nehmen die besten Schülerinnen und Schüler teil. In der Jury sitzen Kinder, Lehrer und Eltern.

M

Medien: neue iPads mit Beamer und Internet

Mitarbeit/ Mithilfe von Eltern ist an vielen Stellen notwendig: als Lesemütter, als Büchereimütter, sie schneiden das Schulobst, helfen bei Bastelaktionen, bei Festen und Feiern oder im Förderverein.

Mitwirkung: Im Rahmen der Klassen-/ Schulpflegschaft und Schulkonferenz können Sie an Entscheidungen und Veränderungen in der Schule mitwirken. VertreterInnen werden auf dem 1. Elternabend gewählt. Deshalb versäumen Sie diesen bitte nicht. Rechtzeitig werden Sie schriftlich hierzu eingeladen. Ihre Schulpflegschaftsvorsitzende ist derzeit Frau Hoffmann-Marwan; Frau Kabli ist ihre Vertretung.

Mittagessen in der OGS: Auf Antrag bekommen Sie einen Zuschuss. Den Bewilligungsbescheid (BuT) unbedingt im Sekretariat der Schule abgeben.

N

Natur: Regelmäßig werden Ausflüge unternommen, SchülerInnen gestalten unseren Schulgarten.

O

Der Oberbilker Bürgerverein organisiert alljährlich eine Laternenfeier. Unsere Kinder hängen dort selbst gebastelte Laternen zur Besichtigung auf.

P

Pause: Es gibt nur eine festgelegte Hofpause in der Zeit von 10.30 – 11.00 Uhr. Während des Unterrichts wird auf eine ausreichende Bewegung geachtet (siehe Bewegung).

Eine intensive Zusammenarbeit mit den Oberbilker Polizisten Herrn Blanke und Herrn Fischer erhöht die Sicherheit unserer Kinder. Sie stehen z.B. für Fragen, bei Schwierigkeiten, zur Beratung, zur Absicherung des Schulweges jederzeit zur Verfügung.

Gelbe Post-Info-Mappe: Alle Kinder haben eine gelbe Mappe in ihrer Schultasche. Dort werden Briefe an die Eltern und von den Eltern an die Schule vermittelt. Bitte diese Mappe täglich einsehen.

Q

Unser Unterricht zeichnet sich durch eine besondere Qualität aus, die wir durch Fortbildungen ständig weiter verbessern.

R

Im 1. und 2. Schuljahr findet das Radfahrtraining auf unserem Schulhof unter Mithilfe von Polizei und Eltern statt. Die 4. Klassen absolvieren ihre Radfahrausbildung in der Jugendverkehrsschule in Rath. Das entbindet Sie nicht von Ihren Pflichten, Ihrem Kind verkehrssicheres Verhalten beizubringen. Um an diesem Training teilzunehmen, muss Ihr Kind Fahrrad fahren können. Es besteht Helmpflicht.

Das Rauchen ist im Schulgelände und im Schulgebäude nicht erlaubt.

S

Schulpflegschaftsvorsitzende: Frau Hoffmann-Marwan (Vorsitzende) und Frau Kabli (Stellvertreterin)

Schulversammlung: Regelmäßig findet eine Schulversammlung mit allen Schülern statt. Alle besonderen Leistungen und gutes Verhalten werden gelobt.

Schulsozialarbeit: Frau Pfeiffer als Schulsozialarbeiterin steht Eltern als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie hilft bei Problemen, berät, vermittelt Kontakte zu Ämtern.

Schwimmen: Im 3. Schuljahr wird Schwimmunterricht erteilt. Vorteilhaft ist es, wenn Ihr Kind schon schwimmen kann. Bitte nutzen Sie die Ferienschwimmkurse.

Sprechzeiten von Lehrern: Vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Streitschlichtung: In der großen Pause und nach Vereinbarung haben Kinder die Möglichkeit ihren Streit mit ausgebildeten Streitschlichtern zu klären. Wenn sie freiwillig kommen und an einer gemeinsamen Lösung interessiert sind, bekommen sie von ihren Mitschülern, die an der Streitschlichterausbildung teilgenommen haben, gute Hilfen.

T

T-Shirt: Bei schulischen Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Schule tragen Schüler und Personal ein blaues T-Shirt mit dem Eulenlogo. Es ist für 10,00 Euro beim Förderverein zu kaufen.

Toiletten: Die Schülertoiletten befinden sich auf dem Schulhof. Aus Sicherheitsgründen gehen die Kinder nur während den Pausen oder zu zweit zur Toilette.

U

Unterricht beginnt um 8.00 Uhr. Die Aufsichtspflicht beginnt um 7.45 Uhr. Ihr Kind sollte auf keinen Fall vorher auf dem Schulhof sein, da es nicht versichert ist. Bei Regen haben die Kinder die Möglichkeit, sich unter einem der 4 Regenpausendächer unter zu stellen. Beim 1. Klingelzeichen um 7.55 Uhr gehen die Kinder (und nicht die Eltern) in ihre Klassen. Gespräche mit den Lehrern vor und während des Unterrichts sind nicht möglich.

V

Vertretungsunterricht: Bei kurzfristigen Erkrankungen von Lehrern übernehmen andere Lehrer den Unterricht. Ihr Kind kommt nach seinem Stundenplan nach Hause bzw. geht in die OGS. Bei langfristigen Erkrankungen erhalten Sie rechtzeitig Informationen über den geänderten Stundenplan.

W

Wettbewerb: Die Schule richtet regelmäßig Wettbewerbe wie die Bundesjugendspiele, ein Fußballturnier und den Lesewettbewerb aus und nimmt an außerschulischen Wettbewerben, z.B. dem Mathematikwettbewerb teil.

Z

Zahngesundheit: Die Zahngesundheit ist in einer gesunden Schule wichtig. Die Kinder in der OGS haben die Möglichkeit sich täglich nach dem Essen die Zähne zu putzen.

Regelmäßig findet die zahnärztliche Untersuchung statt, wird die Kariesprophylaxe durchgeführt, für die Sie bei Einschulung eine Einverständniserklärung (blauer Zettel) unterschreiben müssen.

 

 

Stand: 09/2015

 


Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.