LOGOklein04
Umfeld
Umfeld0502

Texte zur Stadt würden den Rahmen unserer Webseite sprengen. Deshalb hier nur einige Informationen zu unserem direkten Umfeld.

Ausführliche Informationen bietet die Webseite der Stadt Düsseldorf
Webseite der Stadt Düsseldorf

Informativ ist auch der Text in der freien Internetenzyklopädie Wikipedia
Seite zu Düsseldorf in Wikipedia

Eine Fotodokumentation zu unserem engeren Umfeld findet sich in unserem Fotoalbum
→ Fotoalbum
 

Düsseldorf Friedrichstadt / Bilk

Umfeld0402
Umfeld0202

Friedrichstadt ist ein junger Stadtteil. Er wurde Mitte des 19. Jahrhunderts als südliche Stadterweiterung am Reißbrett entworfen. Das erkennt man noch heute am schachbrettartigen Grundmuster. Der Stadtteil erhielt seinen Namen zu Ehren des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV. Die neue Friedrichstadt entwickelte sich zu einer bevorzugten Wohnlage, vor allem für Beamte und Offiziere. Es ist noch einiges an Bausubstanz aus der Gründerzeit erhalten. Heute ist die Friedrichstadt ein multikultureller Stadtteil, in dem Bewohner vieler verschiedener Länder zu Hause sind.

Mit fast 17.000 Einwohnern pro Quadratkilometer ist sie der am dichtesten besiedelte Stadtteil Düsseldorfs. Die Bevölkerung ist überdurchschnittlich jung, fast die Hälfte der Friedrichstädter ist zwischen 18 und 45 Jahre alt. Es gibt ein großes Angebot multikultureller, meist preiswerter Restaurants und gute Einkaufsmöglichkeiten, vor allem auf der Friedrichstraße, dort findet sich auch Düsseldorfs größte Buchhandlung.

Seit September 2008 wird das Angebot durch die Düsseldorf Arcaden mit rund 120 Geschäften, Parkhaus und einem Wohnbereich ergänzt.

In den Arcaden ist das Stadtteilzentrum mit der Bezirksvertretung 3 untergebracht.
Zum Angebot gehören ein Bürgerhaus,
Bürgerhaus Bilker Arcaden
ein  Hallenbad (Schwimm in Bilk), das wir auch für den Sportunterricht nutzen können
Schwimm in Bilk
und ein Standort der Stadtbüchereien Düsseldorf.
  Bücherei Bilk

Seitenanfang02
Umfeld0303

Die Friedrichsstadt wird stark durch Durchgangsverkehr belastet. Wer vom Süden her in die City will, muss fast zwangsläufig durch die Friedrichstadt. Es gibt viele stark befahrene Durchgangsstraßen. An der vierspurigen Corneliusstraße haben die Bewohner über Jahre unter einer massiven Feinstaubbelastung gelitten. Inzwischen ist der Bereich Umweltzone, die Verkehrsbelastung ist aber nach wie vor sehr groß.

Friedrichstadt hat ein sehr gutes Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln (Deutsche Bahn, S-Bahn, Straßenbahnen und Busse). Eine weitere Verbesserung des öffentlichen Verkehrs erwarten wir von der neuen Wehrhahnlinie, die vermutlich 2014 fertiggestellt ist.

Der Baubestand besteht fast durchgängig aus vier- und mehrstöckigen Häusern. Die Bebauung ist sehr eng, es gibt kaum Grünflächen. Die Grünanlagen um den Schwanenspiegel und der kleine Florapark sind von ihrer Anlage her eher repräsentativ und für Kinder und Jugendliche nicht sonderlich attraktiv.

Im Umfeld der Schule liegen die katholische Pfarre St. Peter und die Ev. Kirchengemeinde Friedensstraße. Für Heranwachsende gibt es die Städtische Jugendfreizeiteinrichtung TREFF (Suitbertusstraße 163 40223 Düsseldorf), die auch Hausaufgabenbetreuung anbietet.

Seitenanfang02