Zusammenfassung

Unsere Schule versteht sich als offene, demokratische Schule, als ein Begegnungsort, an dem Menschen zusammenkommen, als ein Ort des Lebens und Lernens. Im Mittelpunkt aller Bemühungen stehen die SchülerInnen. Sie sollen gefördert und gefordert werden. Die Schule will sie bei der Sinnsuche und Lebensorientierung unterstützen. Lernziele durch eigene Anstrengungen zu erreichen, zeigt den Schülerinnen und Schülern, dass Lernen Freude bereiten kann. Die SchülerInnen bei diesem Prozess zu begleiten, ist Aufgabe aller am Schulleben Beteiligten.
Lernen ist aber nicht Selbstzweck. Es soll zielgerichtet sein und muss "gelehrt" werden.
Sich auf was zu konzentrieren, in die Tiefe zu bringen, nicht an der Oberfläche verharren, ist Grundlage für den in den Richtlinien geforderten spiralcurricularen Unterrichtsaufbau.
Die Vermittlung von Basiswissen steht gleichrangig neben dem Erwerb von Verhaltensweisen zu tolerantem Leben - auch in Hinblick auf das Kennen lernen verschiedener Kulturen - und im Eintreten für den Schwächeren, so wie in der gegenseitigen Achtung der Persönlichkeitsrechte. Das Einüben und Einhalten bestimmter Regeln und Umgangsformen wie Pünktlichkeit, Höflichkeit und rücksichtsvolles Verhalten sind notwendig, damit sich das Zusammenleben für alle positiv gestaltet.
Wir erproben neue Methoden, alternative Arbeitsformen und den Einsatz moderner Medien um durch Handlungs- und Produktionsorientierung Teamfähigkeit zu fördern. Alle pädagogischen Maßnahmen sollen auch dazu dienen, dass die SchülerInnen zu Abschlüssen gelangen, die sie für den Einstieg in das Berufsleben bzw. für die weiterführenden Schulen qualifizieren. Dafür sind der selbstständige Erwerb und Umgang mit Informationen, das Denken in Zusammenhängen, der Transfer des Gelernten auf neue Gebiete, Anregung zu Kreativität, Einüben von Ausdauer und Erlernen von Kritikfähigkeit Bausteine unserer pädagogischen Arbeit.
Die Zusammenarbeit und Kooperation mit Eltern und gesellschaftlichen Gruppen und Institutionen halten wir für besonderes wichtig. Hierbei bietet uns die Jugendreizeiteinrichtung "Rondell" durch das Angebot der Hausaufgabenbetreuung und eines Mittagstisches, Erziehungshilfe und Unterstützung.
Alle am Schulleben teilnehmenden Gruppen und Personen sind gleichermaßen wichtig und angenommen. Damit einher geht die Notwendigkeit, Verantwortung zu übernehmen und sich selbstkritisch einzubringen.

... aber auch wie

Zusammenarbeit mit dem Rondell

Nicht nur

- Schülerkaffee
- Mittagstisch
- Hausaufgabenbetreuung (Buddys)

werden von den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Freizeiteinrichtung "Rondell" geleistet.
Seit dem Schuljahr 2007/08 gehört zur Streitschlichter-Steuergruppe auch ein Mitarbeiter des Rondells.