Schulleiterin und Schulhund gehen in den Ruhestand

Schulhündin Xenia und Rektorin Frau Korfmacher –Zimmermann feierlich in den Ruhestand verabschiedet

 

Nach 10 Jahren als einziger offizieller Düsseldorfer Schulhund (Labrador Xenia) bzw. 20 Jahren als Rektorin (Frau Korfmacher-Zimmermann) sind beide nun mit dem Ende des 1. Halbjahres in Rente gegangen. Deshalb fand am 27.1.2016 im Gemeindesaal der Philippuskirche ein Festakt zu ihren Ehren statt.


Herr Marheineke führte unerwartet aber routiniert für die erkrankte Frau Ritter (Stellvertretende Schulleiterin) durch das unterhaltsame zweistündige Programm.



Natürlich durfte auch eine musikalischen Begrüßung nicht fehlen. Das war Sache der Carl-Benz-Schulchor AG.



Herr Özarslan und Frau Hansen präsentierten mit Mitgliedern der Tanz AG eine musikalische Weltreise mit Tanz und szenischem Spiel, inspiriert durch die Reisepläne der nun pensionierten Schulleiterin.





Frau Basu (Leitende Regierungsschuldirektorin) erinnerte an die Verdienste von Frau Korfmacher-Zimmermann. Ihren reichen Erfahrungsschatz als Schulleiterin und Lehrerin gab diese gerne an angehende Kollegen weiter.


Sie setzte sich dafür ein, dass ihre Schule eine Buddy-Schule wurde (ältere Schüler betreuen die jüngeren). Sie engagierte sich für den Erhalt der Institution Realschule und die informationstechnische und naturwissenschaftliche Bildung insbesondere von Mädchen. Nicht zuletzt sorgte die beliebte Schulleiterin durch ihre herzliche, einfühlsame, tier- und menschenliebende Art für eine außergewöhnliche Atmosphäre an der Carl-Benz-Realschule.

Zum Abschied gab es eine Urkunde und Blumen.




Pia, Anna und Josephine begeisterten mit ihrer selbst choreografierten Hip-Hop Tanzshow.


Anschließend wies Frau Dr. Mandalka als Sprecherin der Düsseldorfer Realschulleiter/innen auf den leer gewordenen Stuhl in ihrer Runde hin und wie sehr und erfolgreich sich Frau Korfmacher-Zimmermann für das städtische Realschulleben engagiert hatte.





Exschüler Jakov Zotov, bereits zu Schulzeiten als Wunderkind
am Piano gefeiert, ließ es sich nicht nehmen, seiner ehemaligen Lehrerin Zeugnis seiner hervorragend weiterentwickelten Fähigkeiten zu geben.






Als Vorsitzender der Schulpflegschaft nahm Herr Butz Abschied von unserer Schulleiterin und bedankte sich für ihren unermüdlichen Einsatz.



Frau Mackenthun, Vorsitzende des Fördervereins der Schule, berichtete über ihre Erfahrung an der Schule, und sorgte auch dafür, dass unsere Schulhündin nicht zu kurz kam, und schenkte Xenia zum Abschied einen dicken Knochen. Kein Wunder, dass die Hündin deshalb keine Zeit für den Festakt hatte!



Die Lehrerschaft schickte Frau Vogt ins Rennen. Ihr Motto: Musik sagt mehr als tausend Worte. Mit ihren geschickt zusammengestellten Musikstückseln weckte sie zahlreiche Erinnerungen an die Vorkommnisse einer langen gemeinsamen Schulzeit des Kollegiums.



Es folgte die Tanzshow der Tanz AG „Let’s Benz“ und der Auftritt des Schülersprechers Kai Eirmbter. Zum Abschied gab es jede Menge Rosen von den Schülern und Schülerinnen .






Ein Blick zurück: die letzte Rede als Schulleiterin.


„Applaus, Applaus“ hieß es zum Abschluß beim Schulchor.






Wir wünschen Frau Korfmacher-Zimmermann einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt und einen erfüllten (Un)Ruhestand im Kreise ihrer Lieben.