8. Fortsetzung des Medienkonzeptes:

Die Einführung von IPads im Unterricht (von Frau Paulißen und Herrn Skirde, Juli 2016)


Da unsere Schule im Juni/Juli dieses Jahres mit WLAN durch die Firma Bell ausgestattet worden ist, rechnen wir aufgrund des für uns zustehenden eSchool-Budjets von ca. 8000 € im Herbst des laufenden Jahres mit der Einführung der ersten 11 IPADs samt Grundausstattung (auch mit Anschlussmöglichkeiten für Smartboards).

Den Schülern und Schülerinnen soll im Rahmen der in allen Fächern integrierten Medienerziehung auf vielfältige Weise die Einsatzmöglichkeiten eines IPADs ermöglicht werden. Einige Gründe zur Einführung von IPADS an unserer Schule im Unterricht sind:
● sie sind für Kinder und für Lehrer motivierend

● sie führen zu schüleraktivierenden Unterricht

● sie sind schnell, mobil und flexibel einsetzbar

● sie ermöglichen verschiedene Sozialformen (Einzel-, Partner-Gruppenarbeit)

● sie bieten individuelle Förderung in besonderem Maße

● sie können einen ganzen Schultag betrieben werden (energiesparend)

● sie ergänzen Smartboards

● Arbeitsergebnisse auf dem IPAD können über den Beamer präsentiert oder per Mail verschickt werden

● Tafelanschriebe können fotografisch gesichert und in der nächsten Stunde wiedergegeben werden

● man kann mit ihnen Präsentationen vorbereiten und verarbeiten

● sie bieten sinnvolle Suche von Informationen oder Hinweisen im Internet

● man kann mit ihnen Bild-, Film-, Ton- oder Videomaterial verarbeiten unter der Beachtung von Urheberrechten



Die IPADS sollen mit folgender Grundsoftware ausgestattet sein: Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation, GeoGebra, Bildbearbeitungsprogramm, Videobearbeitungsprogramm und andere.

Der weitere Einsatz von Edmond-Medien und das Nutzen der Arbeitsplattform Moodle sind vorgesehen. Dies ist auch besonders im Unterricht von Fremdsprachen wertvoll, wenn es darum geht, anhand fremdsprachlicher Filme und Audiobeiträge von EDMOND NRW das Hörverstehen zu schulen. Außerdem ist die Einführung digitaler Lernbücher und Lernapps in einigen Fächern geplant.

Ziel unserer Schule ist es, nach den ersten 11 IPADS in den kommenden Schuljahren noch 33 weitere IPADS zu erhalten, um dann auch parallel in zwei Klassen arbeiten zu können. Zusätzlich sollen auch die vorhandenen Notebooks in das vorhandene WLAN-Netz eingebunden werden. Wünschenswert ist es auch, einen 1:1 Zugang für Schüler und Lehrer auch mit Privatgeräten bei dienstlicher Nutzung zu ermöglichen.