"Schreibwettbewerb „Soziales Engagement“
Vodafone stiftet jeweils 500 Euro für die Klassenkasse für die fünf spannendsten Artikel zum Thema "Soziales Engagement". Ihr könnt über das Buddy-Projekt schreiben, aber natürlich auch über andere Aktionen und Ereignisse in Eurer Stadt. Engagierst Du Dich für andere? Arbeitest Du zum Beispiel ehrenamtlich im Verein? Dann schreib drüber! Bewertet werden alle Artikel, die zum Thema „Soziales Engagement“ passen und die auf der Internetseite www.rp-online.de/slz hochgeladen werden. Eine Jury aus Redakteuren der Rheinischen Post und Mitarbeitern der Vodafone-Pressestelle wählen die Artikel aus und laden die Gewinner ein zu einer Preisverleihung inklusive Besuch der Redaktionskonferenz mit der RP-Chefredaktion in Düsseldorf. Gemeinsam mit Euren Lehrern könnt Ihr dann entscheiden, wofür Ihr das Geld verwenden möchtet. (Vodafone Stiftung, rp-online.de)


Wir haben wieder gewonnen und das gleich zwei mal. Wir, das sind die Klassen 9a und 9b. Beim "Schüler lesen Zeitung" Wettbewerb der Rheinischen Post haben wir Artikel zum Thema "Soziales Engagement" verfasst. Die 2 Schülerinnen der Klasse 9b schrieben über die Mediatoren Ag und erhielten 500 €. Die 5 SchülerInnen aus der 9a haben über ihren Einsatz in der Paten-Ag (Paten-Buddys) berichtet und erhielten ebenfalls 500 €.
Insgesamt wurden bei der Preisverleihung 4 Schulen ausgezeichnet (aus Viersen, aus Solingen, das Max-Plank-Gymnasium aus Düsseldorf und 2x Carl-Benz-Realschule aus Düsseldorf).

Die Preisverleihung fand am Dienstag (2.03.2010) im Redaktionsgebäude der Rheinischen Post. Die Preise wurden von der Vodafon Stiftung zur Verfügung gestellt (siehe oben).
Nach der Preisverleihung durften wir um 11 Uhr an der Redaktionssitzung der Rheinischen Post teilnehmen. Zunächst wurde die Zeitung vom Vortag besprochen und kritisiert. Danach bekamen wir schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf die Zeitung von morgen (3.03.2010). Welche Themen sind zur Zeit aktuell, welche Recherchen müssen noch durchgeführt werden, wie werden die Artikel angeordnet. Das war für uns Schülerinnen und Schüler besonders interessant.
Diese Konferenz dauernd immer so 1 Stunde. Zum Schluss konnten wir noch Fragen stellen.

Nun müssen wir uns überlegen, was wir mit dem Geld machen. (Victor W.)