Soziales Lernen hat, wie bereits an anderer Stelle beschrieben, einen hohen Stellenwert. Neben dem Fach "Soziales Lernen" und dem gelebten buudY-Projekt ("Aufeinander achten. Füreinander da sein. Miteinander lernen. (Buddy e.V.)) führen wir im Laufe des Schuljahres verschiedene Aktionen durch.
Im Februar nahmen unsere 5. Klassen am Coolnesstraining teil. Durch den Theaterpädagogen A. Schnegule sollten die Schülerinnen und Schüler ihren Status erkennen und Hierarchie und Körpersprache verstehen.

" "Cool sein - cool bleiben", Verhaltenstraining für Schüler/innen!"(© Schnegule)

Hier einen kurzen Einblick in die Trainingsmodule:

"- Selbstbewußtes Verhalten in Bedrohungssituationen erproben
- Techniken zur Deeskalation in Gewaltsituationen trainieren
- Effektive Strategien zur Deeskalation von Provokationen lernen
- Kreative Konfliktlösungsstrategien entwickeln
- Selbstkontrolle bei Provokationen und Beleidigungen trainieren
- Hinterfragen von uncoolem Verhalten trainieren
.....
- Grundelemente und Wirkungen der Körpersprache verstehen
- Die Wahrnehmung von Verhalten schärfen
- Empathie für Situationen und Personen trainieren
- Selbstbewußtes Auftreten in Konfliktsituationen trainieren
- Den fairen Umgang miteinander trainieren
- Das innere Team und die Teamaufstellung im (Beziehungs-) Konflikt wahrnehmen
- Konstruktive Kritik geben und mit Kritik umgehen lernen
.....
- Mobbingprävention/Mittäterschaft beleuchten
- Selbstbewußtes Auftreten innerhalb von Gruppen und Mobbingsituationen trainieren
- Die Sinnhaftigkeit von Regeln, Ordnung und Disziplin in/für Gruppen verstehen lernen und sich dafür einsetzen
- Gruppendynamiken verstehen und selbstbewußt in Gruppen auftreten lernen
- Erfahrungen mit Zivilcourage machen
......." (© Schnegule)