Die Klassen 5a und 5b feiern

Halloween in der Carl-Benz-RealschuleAuch dieses Jahr haben die Paten ihre neuen Fünftklässler zur Halloween – Party eingeladen und diese sind am 30.11.2012 mit Einbruch der Dunkelheit in großer Anzahl als Piraten, Gespenster, Feen, Zauberer und Co erschienen.

Nachdem die Kostüme gegenseitig bewundert und die darunter versteckten MitschülerInnen erraten wurden, hielten die Paten die Kleinen mit Spielen wie „Stopptanz“, oder „Kostümtausch“ auf Trab. Zwischendurch wurde sich immer wieder an dem von den Eltern liebevoll zusammengestellten Halloween-Buffet gestärkt, wo es passend zum Abend unter anderem sogar „abgeschnittene Finger“, „Augen“ und bunt gefärbtes Wasser gab.

Zum krönenden Abschluss des aufregenden Abends wurde das beste Kostüm von den Paten gekürt. Dafür mussten die Fünftklässler immer zu zweit über den Laufsteg stolzieren und sich der knallharten Jury stellen. Nach Bekanntgabe des Gewinners trudelten auch schon die ersten Eltern wieder ein, um all die Gespenster, Cowboys, Prinzessinnen und Vampire abzuholen und ein wirklich gelungener Abend ging zu Ende.

Dank fleißiger Helfer waren die Partyräume im Nu wieder in Klassenzimmer verwandelt, so dass am nächsten Morgen wieder Unterricht statt Halloween - Party auf dem Stundenplan stehen konnte.© von Brockhausen

Auch die Klasse 6a feiert...

Nachdem die Halloweenfete im letzten Jahr ein voller Erfolg war, wurde in diesem Oktober nicht lange diskutiert. Schnell waren die Einladungen fertig und die Planung verlief ohne Probleme. Die Klassensprecher zeigten ihre Stärken und organisierten zusammen mit der Klassenlehrerin Frau Bunde die Party.

Da es sich um eine Kostümfete handelte, gab es natürlich auch wieder einen Wettbewerb um die beste, originellste Verkleidung. Die Gewinnerin war Paula, die wirklich zum Fürchten aussah.

Jan und Jonah sorgten für fetzige Musik, wo es nicht nur den Mädels in den Beinen kribbelte. Viele Spiele, wie Stopptanzen, Reise nach Jerusalem ließen den Nachmittag viel zu schnell vergehen.

Die Eltern sorgten für ein tolles (gruseliges) Buffet - es gab nicht nur abgeschnittene Finger, sondern auch Spinnenfrikadellen, Käferwackelpudding und vieles mehr...