Einschulung der Schulneulinge

Liebe Eltern,

bald ist es soweit: Ihr Kind kommt in die Schule. Dies ist für Ihr Kind, aber sicherlich auch für Sie ein besonderes Ereignis, dem Sie freudig und gespannt entgegenblicken.
Der Einschulungstag soll für alle Beteiligten ein schöner Tag werden. Ziel ist, dass dieser Tag trotz der noch immer anhaltenden Corona-Pandemie feierlich und möglichst unbeschwert verläuft.
Um dies sicherzustellen, gelten die jeweils aktuellen Maßgaben für Kulturveranstaltungen nach § 1 Absatz 6 der Coronabetreuungsverordnung in Verbindung mit § 13 der Coronaschutzverordnung.

Das bedeutet nach dem heutigen Stand konkret, dass die bekannten Hygienemaßnahmen bei der Einschulungsfeier einzuhalten sind:

  1. das Tragen von Masken,
  2. die Einhaltung von Mindestabständen,
  3. die einfache Rückverfolgbarkeit der Teilnehmenden (durch Dokumentation ihrer Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mailadressen – siehe Beiblatt)
  4. Alle Erwachsenen müssen nachweisen, dass sie zweimal geimpft oder genesen sind, oder sie müssen einen aktuellen Negativtest (Bürgertest) vorlegen können.
  5. Auch für Ihr Kind müssen Sie einen Negativtest (Bürgertest) vorlegen der nicht älter als 48 Stunden sein darf.

Diese Maßnahmen sind notwendig, da die 7-Tage-Inzidenz wieder stark angestiegen ist.

Diese Testnachweise müssen Sie bitte vor Betreten des Schulhofs vorlegen.

Um den organisatorischen Ablauf des Tages zu erleichtern und um zügig mit den Einschulungsfeierlichkeiten beginnen zu können, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie das ausgefüllte Beiblatt zur Kontakt-Nachverfolgung bei Betreten des Schulgeländes bereithalten würden. Gleiches gilt für einen Nachweis über ein negatives Testergebnis oder einen Nachweis über eine Immunisierung durch Impfung oder Genesung. Bitte beachten Sie, dass die konkreten Einzelheiten zu den Hygienemaßnahmen davon abhängig sind, in welcher Inzidenzstufe unsere Schule sich am Tag der Einschulung befindet.

Einschulung Klasse 1a – 08.45 Uhr
Einschulung Klasse 1b – 10.30 Uhr

Falls Sie sich schon vor Schulbeginn über die Testungen auf das Corona-Virus mit dem „Lolli-Test“ an Grund- und Förderschulen informieren wollen, finden Sie alle Hinweise und Erklärungen hierzu unter folgendem Link:
https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung. Wir wünschen allen Beteiligten einen unvergesslichen Einschulungstag und Ihrem Kind einen guten Start in eine tolle und erfolgreiche Grundschulzeit.

Mit freundlichen Grüßen

N. van Gisteren

 

Beiblatt_kontaktnachverfolung_august_2021

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Einschulung der Schulneulinge

Informationen zu den Lollitests

Liebe Eltern,

ab dem 10.05.2021 sollen alle Kinder mit den Lollitests getestet werden (siehe Elternbrief).

Auf diesen Seiten des Ministeriums finden Sie dazu weitere Informationen.

https://www.schulministerium.nrw/animiertes-erklaervideo-zum-lolli-test-0

https://www.schulministerium.nrw/erklaervideo-zum-lolli-test-mit-andre-gatzke-0

http://www.schulministerium.nrw/lolli-tests.

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

N.van Gisteren
(Schulleiter)

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Informationen zu den Lollitests

Unterricht bis zum 26.03.2021

Liebe Eltern,
soeben ist ein Schreiben vom Schulministerium gekommen.

„Regelungen für die Grundschulen
• Die derzeit geltenden Vorgaben für die Ausgestaltung des Wechsels aus
Präsenz- und Distanzunterricht werden unverändert bis zu den Osterferien
2021 fortgesetzt. Maßgeblich hierfür sind weiterhin die Regelungen in
der SchulMail vom 11. Februar 2021.“

Für uns bedeutet das, es läuft alles weiter wie bisher.
An unserem jetzigen Unterrichtskonzept wird sich also bis zu den Osterferien nichts ändern.

Der Präsenzunterricht bleibt in den Gruppen 1 und 2 unverändert.
Am Freitag (12.03.2021) hat dann wieder die Gruppe 1 zusätzlich Unterricht.

Um ein mögliches Infektionsgeschehen zu reduzieren, muss die Zahl der Kinder, die in der Schule präsent sind, so gering wie möglich gehalten werden.

„Angesichts des weiterhin bestehenden Infektionsgeschehens ist es hierbei aber unverändert geboten, bei weiteren Öffnungen des Schulbetriebs behutsam und schrittweise vorzugehen.“

Dieses Unterrichtskonzept führt dazu, dass unsere personellen Ressourcen weiterhin ausgelastet sind. Erkrankungen von Kolleginnen oder ein Anwachsen der Zahl der Kinder in der Notbetreuung würden automatisch zu einer Reduzierung des Stundenangebotes im Präsenzunterricht führen.

N. van Gisteren

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Unterricht bis zum 26.03.2021